Zitat:

Ein Raum ohne Bücher ist wie ein Körper ohne Seele ... [Cicero]

Sonntag, 17. Mai 2015

Neuzugänge ... ich bin unschuldig!

Da lobt man sich im Geheimen noch selbst für seine Selbstdisziplin, weil man auf dem Flohmarkt nur 1 Buch erstanden hat und dann geht man in die Stadtbibliothek zum Schmökern und die veranstalten gerade einen Medienflohmarkt. Für 12 Medien nur 5€!!! Ich war machtlos. Wenigstens sind es auch noch einige DVDs geworden und nicht nur Bücher. O.o


Einige der Bücher waren sogar nicht aus dem Verleih: Eona, Die Wächter der Teufelsbibel, Nicht ohne meine Katze und Deine Juliet sind wie neu. Der Rest war auch immer noch in gutem Zustand, trotz Verleih. Sind wieder ein paar Schmankerl dabei. Besonders neugierig bin ich auf "Mord auf der Buchmesse", das hört sich spannend an und scheint ein Muss für jeden Büchernarr zu sein ... Thema "Bücher über Bücher". "Biss zum ersten Sonnenstrahl" hab ich mir eher der Vollständigkeit halber gekauft. Bin kein Biss-Fan! Die ersten drei Bände waren ganz okay, der vierte in meinen Augen Mist. Aber ich lese gerne alles vollständig und erhoffe mir von diesem Buch weniger Gesülze. Zu den DVDs, wer kennt die Mumins nicht??? Die abgebildeten DVDs sind die komplette erste Mumins Box, mit den ersten 12 Folgen. *freu* Pro DVD oder Buch hab ich nicht mal ganz 46cent bezahlt. Kann man nicht meckern.


Hier seht ihr meine Flohmarkt-Ausbeute. Das heißt, das Puzzle hab ich privat über die Kleinanzeigen gefunden und abgeholt. Wurde sogar verschenkt, hab trotzdem ein kleines DANKESCHÖN dort gelassen. :D Zurück zum Flohmarkt! "Die Pinguine aus Madagascar" war sogar noch OVP und hat mich trotzdem nur 4€ gekostet. Zu "Smaugs Einöde" habe ich zwar schon die Extended 3D Blu-ray Version, da aber meine Eltern nur DVD haben, hab ich für 1,50€ noch einmal zugeschlagen. "Born to be wild" ist für nur 1€ bei mir eingezogen. Das Buch "Apollonia Cox" hat mich nur 2€ gekostet und hat ein geniales Cover. Die Wellenelemente um den Leuchtturm sind metallisch gehalten, sieht im Licht herrlich aus. Da ich bisher offen gestanden weder etwas von dem Verlag, noch der Autorin gehört hatte, das Buch aber super spannend klingt, bin ich richtig neugierig wie es sich liest.

Der Pendo Verlag wurde übrigens 1971 in Zürich gegründet und gehörte 1998-2001 zum Piper Verlag, ging dann an den Eichborn Verlag und kehrte 2008 wieder zum Verlag Piper zurück. Neben der Autorin Charlotte Wilde kommen unter der Pendo Flagge zum Beispiel auch Bücher von Sergio Bambaren heraus.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen