Zitat:

Ein Raum ohne Bücher ist wie ein Körper ohne Seele ... [Cicero]

Donnerstag, 9. April 2015

Top Ten Thursday #01

Heute mache ich das erste Mal beim Top Ten Thursday mit. Sinn der Aktion ist es eine Top Ten zu einem bestimmten Thema zu erstellen. Die Aktion wurde von Steffis Bücher Bloggeria ins Leben gerufen.

Heutiges Thema: 10 Bücher aus dem Goldmann Verlag

» Die Welt der Naturgeister von Nancy Arrowsmith
» Der Jane Austen Club von Karen Joy Fowler
» Für immer, euer Prince von Matt Haig
» Inspector Jury kommt auf den Hund von Martha Grimes
» Die Grastänzer von Susan Power
» Felidae/Francis von Akif Pirinçci
» Katie außer Rand und Band von Glenn Plaskin
» Der Fürst der Finsternis von Anne Rice
» Idioten auf zwei Pfoten von Edda Minck
» 
Dunkelsprung von Leonie Swan

"Die Welt der Naturgeister" ist ein tolles Buch für alle, die sich für dieses Thema interessieren. "Der Fürst der Finsternis" aus der Chronik der Vampire ist einer meiner Lieblingsbände. Die jüngeren Bände der Reihe fand ich leider nicht mehr so toll. Aber diesen liebe ich nach wie vor. Lestat at it's best! "Dunkelsprung" steht gerade ganz weit oben auf meinem SUB. An den restlichen Titeln erkennt man klar meine Vorliebe für Romane mit tierischen Akteuren. Eine wirkliche Reihenfolge kann ich aber nicht anbieten.

Die Welt der Naturgeister von Nancy Arrowsmith: Feldforschungen im Elbenreich - Handbuch zur Bestimmung der Wald-, Feld-, Wasser-, Haus-, Berg-, Hügel- und Luftgeister der europäischen Länder. Aus dem Amerikanischen übersetzt und mit einem Nachwort versehen von Michael Korth. Durchgehend illustriert von Heinz Edelmann.

Der Jane Austen Club von Karen Joy Fowler: Fünf Frauen und ein Mann, die unterschiedlicher nicht sein könnten, schließen sich zu einem Leseclub zusammen, um über die Romane von Jane Austen zu diskutieren. Sechs Monate lang lassen Jocelyn, Sylvia, Allegra, Bernadette, Prudie und Grigg die Figuren, Gedanken und den Witz Jane Austens in ihr Leben - und das nicht ohne Folgen. Was bei ihren Treffen ans Licht kommt, sind allerdings weniger die verschiedenen Aspekte von "Stolz und Vorurteil" als die Wünsche und Sehnsüchte der Teilnehmer. Nebenbei bewegt natürlich alle Frauen die Frage, warum Jocelyn einen Mann in die Runde eingeladen hat, wo doch jeder weiß, dass Männer kaum lesen - geschweige denn Jane Austen. Während der Club zusammenkommt, werden Familiengeschichten ans Tageslicht gebracht, Ehen getestet, zarte Bande gesponnen und Tragödien gemeistert. Und am Ende hat nicht nur Grigg, der einzige männliche Teilnehmer, die Liebe und das große Glück gefunden.

Für immer, euer Prince von Matt Haig: Die märchenhafte Geschichte einer Hundeliebe, die weit über den Tod hinaus besteht. Aber seit einiger Zeit ist es für Prince schwierig geworden, seine wachsamen Augen und seine schützende Pfote über seine Familie zu halten. Die Erwachsenen Kate und Adam streiten sich tagein tagaus, und die Kinder Hal und Charlotte haben schwer wiegende Probleme mit Schule und Freunden. In dieser Situation bittet Prince, sonst so tapfer und mutig, seinen älteren, erfahrenen Labradorfreund Henry um Hilfe. Als dieser aber plötzlich unter mysteriösen Umständen verschwindet, weiß Prince nicht mehr ein noch aus. Denn um Henry zu suchen, muss er seine Familie verlassen.

Inspector Jury kommt auf den Hund von Martha Grimes: Inspektor Jury schweigt – schließlich ist er ja zum Trinken und nicht zum Reden in den Pub gekommen. Sein Gegenüber redet dafür umso mehr: Er erzählt Jury die unglaubliche Geschichte eines befreundeten Physikers, dessen gesamte Familie spurlos verschwunden ist. Einzig der Hund Mungo taucht Monate später wieder auf. Zum Glück – denn ohne Mungo stünde Inspektor Jury bei diesem schwierigen Fall auf ziemlich verlorenem Posten …

Die Grastänzer von Susan Power: Ein geheimnisvoller Zauber umgibt die Liebe des Siouxpaares Red Dress und Ghost Horse. Seitdem der Tod die beiden vor langer Zeit getrennt hat, versuchen ihre Geister verzweifelt, wieder zueinanderzufinden. Keiner ihrer Nachfahren kann sich der magischen Gewalt entziehen. Unablässig werden sie vom Schicksal ihrer Ahnen verfolgt - und auf rätselhafte Weise immer wieder zusammengeführt.

Felidae/Francis von Akif Pirinçci: Francis, der samtpfotige Klugscheißer, ist neu im Revier. Als er bei seinem ersten Erkundungsspaziergang auf einen grausam zugerichteten toten Artgenossen stößt, ist ihm klar, dass hier sein Intelligenzquotient gefordert ist. So rollt sich vor dem Leser mit katzenartiger Geschwindigkeit eine Geschichte von serienmäßigen Morden und religiösen Sekten, von Computern und rolligen Katzen, von Wahnideen und Ommipotenzphantasien ...

Katie außer Rand und Band von Glenn Plaskin: Als er die Hundedame Katie bei sich aufnahm, konnte Glenn Plaskin nicht ahnen, dass dieser kleine Cockerspaniel mehr als sein Leben auf den Kopf stellen würde. Denn Katie öffnete nicht nur die Türen der Menschen in Plaskins Apartmenthaus, sondern auch ihre Herzen. Sechzehn Jahre voller Auf und Ab umspannt diese Geschichte einer kleinen Hundedame mit großem Herz, die aus fünf Fremden eine Familie gemacht hat.

Der Fürst der Finsternis von Anne Rice: Lestat de Liancourt: Er ist schön wie ein gefallener Engel, und wenn er lacht, bersten die Spiegel, doch seine Tränen sind bitter, und sein Lebenselixier ist - Blut. Ruhelos durchstreift der Gentleman-Vampir die Welt, bis er schließlich in New Orleans in einen todesgleichen Schlaf fällt, aus dem er achtzig Jahre später erwacht ...

Idioten auf zwei Pfoten von Edda Minck: Er hat es doch so gut gehabt, in seinem geliebten Dorf in Portugal, wo er als stolzer Anführer eines Rudels über das Revier mit den besten Restaurants herrschte. Aber das Schicksal will es, dass El-Rei Dom João, 28., dem Mopskönig von Vila do Santo Chouriço, Unglaubliches widerfährt – er wird aufgegriffen und mit einem Flugzeug nach Deutschland transportiert. Vorbei die königlichen Zeiten: fortan hat er eine Chefin und muss in einer Wohnung in der Stadt wohnen! Auch wenn alle Welt behauptet, dass alles nur zu seinem Besten geschieht – ein Mops hat zu allem eine eigene Meinung, besonders zu den Themen Menschen, Hundeerziehung und angemessene Mahlzeiten. So ist es nicht verwunderlich, dass es zu komischen, aber auch dramatischen Verwicklungen kommen muss, bis João erkennt: Mit Idioten auf zwei Pfoten kann man doch Freundschaft schließen!

Dunkelsprung von Leonie Swan: Julius Birdwell, Goldschmiedemeister, Flohdompteur und unfreiwilliger Einbruchkünstler, wünscht sich nichts sehnlicher, als endlich eine ruhige, unbescholtene Existenz führen zu können. Doch als seine Flohartisten einem plötzlichen Nachtfrost zum Opfer fallen und die geheimnisvolle Elizabeth Thorn in sein Leben tritt, überstürzen sich die Ereignisse. Ein Magier wird ohnmächtig, eine alte Dame macht sich in einem gestohlenen Lastwagen davon, ein Detektiv mit Konzentrationsstörungen findet zu einem ungewöhnlichen Haustier, und Julius sieht sich auf einmal mit existentiellen Fragen konfrontiert: Wie befreit man eine Meerjungfrau? Wie viele Flöhe passen auf eine Nadelspitze? Und warum ist das Leben trotz allem kein Märchen? Julius bleibt nichts anderes übrig, als sich weit über den Tellerrand seiner Welt hinauszulehnen und den Sprung ins Unbekannte zu wagen. Ein phantastisches Abenteuer beginnt ...

Kommentare :

  1. Huhu!

    Wieder mal so ein süßer Blog ♥ Da bin ich gleich mal als Leserin geblieben :D

    Übereinstimmung haben wir nur eine einzige, und nicht mit dem Buch, aber mit dem Autor, ich hab ein anderes Buch aus der Felidae Reihe gewählt. Ich hab alle Bände hier, aber irgendwie ist jedes Buch aus einem anderen Verlag *lach*

    Dunkelsprung hab ich auch auf meiner Wunschliste :)

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi, das freut mich!! :D Felidae ist klasse, gab es glaub vor kurzem auch erst wieder einen neuen Band.

      Bin schon gespannt ob Dunkelsprung meine Erwartungen erfüllt.

      Grüßle, Nadine.

      Löschen
  2. Huhu!

    Ging mir auch so, die späteren Bände der Vampirbücher von Anne Rice haben mich auch nicht mehr so begeistert. :-(

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi! Ja, sie hatte ja wohl mit ihrem Verlag ausgehandelt, ab einem bestimmten Band keine Überarbeitung von einem Lektor mehr zulassen zu müssen. Hat nicht wirklich die Qualität verbessert. Und dann dieses arg religiöse, das mochte ich schon ab Nachtmahr nicht.

      Grüßle, Nadine.

      Löschen
  3. Hallo!

    Von deinen Büchern habe ich noch keins gelesen, "Der Jane Austen Club" kenne ich allerdings als Film. :-)

    Schön, dass du beim TTT mitmachst - das ist echt eine ganz tolle Aktion. :-) Man bekommt immer viele Lesetipps und lernt viele andere schöne Blogs kennen.

    Liebe Grüße von Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi, bisher kenne ich den Film leider noch nicht. Das ändert sich aber bald. ;)

      Ja, TTT ist wirklich eine tolle Aktion. Werde jetzt regelmässig mit machen. Finde es auch interessant zu sehen, welche Bücher bei anderen so dabei stehen, selbst, wenn es nicht mein Genre ist.

      Grüßle, Nadine.

      Löschen
  4. Huhuuuuuu o_O
    Tolle Liste!
    Und OMG die schwarze Katze unten auf der Seite ist sooooooooooo süß!
    Dafür musste ich dir einfach folgen :-*
    Liebst, Nadine
    von http://misshappyreading.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *lach* Das ist ein süßer Grund Follower zu werden. Wenn du darauf klickst kommst du zu der Seite wo ich sie her habe. :D

      Grüßle, Nadine. ;)

      Löschen
  5. Huhu!

    Hach, "Der Fürst der Finsternis" ist auch mein liebstes Buch aus den Chroniken der Vampire - aber da der dieses Jahr schonmal in einem TTT vorkam, habe ich mich dann doch für "Interview mit einem Vampir" entschieden. An die neueren Bände habe ich mich noch nicht rangewagt, da mir schon "Memnoch der Teufel" nicht mehr so gut gefallen hatte :-/

    Liebe Grüße
    Dahlia
    Mein TTT

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da geht es dir wie mir. Seit sie es durchbekommen hat, dass ihre Romane von keinem Lektor mehr überarbeitet werden dürfen, wird es immer schlimmer. Und dann noch dieses religiöse Gequatsche die ganze Zeit ... irgendwie macht das die Stimmung kaputt.

      Grüßle, Nadine.

      Löschen