Zitat:

Ein Raum ohne Bücher ist wie ein Körper ohne Seele ... [Cicero]

Freitag, 17. April 2015

Dt. Follow Friday 17. April 2015

Eine Aktion von "A Bookshelf full of sunshine", um andere tolle Blogs kennen zu lernen. Auch heute bin ich wieder mit dabei.


Heutige Frage: Habt ihr lieber männliche oder weibliche Protagonisten?

Ganz ehrlich, ich mag lieber weibliche Protagonisten, vorallem wenn ein Roman aus der ICH-Perspektive geschrieben ist. Ich kann mich in weibliche Figuren besser reinfühlen, als in männliche. Außerdem sind mir die männlichen Charaktere nicht selten zu derb angelegt, vorallem in Thrillern. Sicher gibt es auch Ausnahmen, aber wie heißt das kleine Sprüchlein dazu noch einmal? Ausnahmen bestätigen die Regel!
Jussi Adler Olsens Derzernat Q mag ich zum Beispiel richtig gerne, trotz männlichen Hauptrollen. Wobei das Ermittlerteam ja auch eine Frau beinhaltet. Auch Nachtwandler von Fitzek fand ich klasse, bei Passagier 23 dagegen konnte mich keiner der Protagonisten überzeugen, egal ob Männlein oder Weiblein.
Mit Frauen als Hauptfigur gibt es jede Menge geniale Bücher in meinem Regalen, angefangen bei Charlaine Harris und ihren Figuren, die ich alle immer sehr gerne mag. Sie sind vielschichtig, alles andere als perfekt, aber immer sympathisch. Auch Amanda Stevens hat mit ihrer Amelia Gray eine tolle Hauptcharakterin geschaffen. Die Liste könnte ich so weiter führen, belasse es jetzt aber mal bei diesen Beispielen. :D

Wie ist das bei euch, lieber männliche oder weibliche Protagonisten????

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen