Zitat:

Ein Raum ohne Bücher ist wie ein Körper ohne Seele ... [Cicero]

Freitag, 16. Januar 2015

Jahresrückblick 2014

Das Jahr 2014 begann für mich mit einer ziemlich schweren Prüfung. Phytotherapie ist spannend, aber auch sehr umfangreich, deshalb hab ich die ersten 5 Monate fast nur gelernt und Fachbücher gepaukt, hatte aber kaum Zeit einen Roman zur Hand zu nehmen. Danach ging es jedoch, abgesehen von ein paar Leseflauten, wieder bergauf.

gelesene Bücher 2014:
45 Bücher + bestimmt 20 Fachbücher, in denen ich regelmässig lese


Flops:
  1. Das Moor des Vergessens von Val McDermit - Eine Geschichte voll nerviger Akteure, durch die man sich völlig umsonst quält, denn der Schluss ist der Gipfel der Frechheit.
  2. Die Treppe im See von Ronald Malfi - Wo bitte ist hier der Grusel und der Horror. Alles wird gleich wegdiskutiert. Sympatisch ist einem auch kein einziger der Akteure und dann noch dieses ständige Psychogequatsche.

Lieblingsbücher:
  • Schnurr mit das Lied vom Tod von Christine Anlauff - Ein schnurriges Duo!
  • The dying Fall von Elly Griffiths - Jede Menge Ruth und Cathbad Momente.
  • Eine zauberhafte Mission von Pina Ferreiro - Einfach zauberhaft!
Bei meinen drei Lieblingsbüchern vom letzten Jahr kann ich mich beim besten Willen nicht entscheiden, welches ich davon am besten fand.


Reihen ... nach der Anzahl der fertig gelesenen Bücher aus der Reihe:

1. Miss Marple Series von Agatha Christie
2. Ruth Galloway Reihe von Elly Griffiths
3. Batholomew Reihe von Stefan Bachmann
4. Kater Serrano ermittelt von Christine Anlauff
4. The witches of east end von Melissa de la Cruz
4. Pedergast Series von Lincoln/Child
4. Evi Oliver Reihe von Sharon Bolton



abgebrochene Bücher:
  1. "Das Buch der Namen von Gregory u. Tintori" - Der Roman fängt stark an und lässt in gleichem Maße dann stetig nach. Ich werde es noch fertig lesen, hatte aber vorerst einfach die Lust daran verloren.
  2. "Das Haus am Abgrund von Susanne Gerdom" - Der Anfang allein war schon so wirr, dass ich nach den ersten Kapiteln lieber ein anderes Buch zur Hand genommen habe. Ich werde dem Buch aber noch eine Chance geben.
  3. "Verachtung von Jussi Adler Olsen" - Das Buch ist super geschrieben und auch spannend, aber das Thema an sich ist so heftig, dass ich nach der Hälfte eine Pause gebraucht habe.
  4. "Nussknacker und Mausekönig von E.T.A. Hoffmann" - Sommer ist einfach die falsche Jahreszeit für dieses Buch gewesen.
  5. "Tartufo von Zdral" - Die Schweine waren mir etwas zu vermenschlicht und die Geschichte zog sich, ohne, dass etwas wirklich spannendes passiert wäre. Die letzten paar Kapitel packe ich aber auch noch.
  6. "Constable & Toop, Von Geistern empfohlen von Gareth P. Jones" - Ich bin einfach kein Fan von eBooks, ein gedrucktes Buch ist mir immer lieber. Bei eBooks stellt sich bei mir kein Lesegefühl ein und dann verliere ich die Lust am Roman. Selbst wenn er, wie in diesem Fall, an sich gut ist.

Überraschungserfolge:
  • Saeculum von Ursula Poznanski
  • Böses Blut von Rhiannon Lassiter
  • Verflucht von Victoria Schwab
Alle drei Bücher sind mir eher zufällig in den Schoß gefallen, dementsprechend hatte ich keine zu großen Erwatungen an die Geschichte. Wurde jedoch richtig mitgerissen, die Überraschungserfolge meines Lesejahres. DANKE an meinen Lieblings Secondhand-Laden und den Flohmarkt auf dem ich über diese Schätzchen gestolpert bin. Und das für gerade mal 50cent bis 1€ je Buch. :D


Lieblingsfachbuch:
  • Praxis-Lehrbuch der modernen Heilpflanzenkunde von Ursel Bühring - Das Nonplusultra, wenn sich jemand für Kräuterheilkunde interessiert.

Und was gab es in eurem Lesejahr 2014 besonderes??

Mittwoch, 7. Januar 2015

Meine Neuzugänge vom Dezember

Natürlich gab es auch Dezember Neuzugänge, schon allein wegen der Weihnachtsgeschenke.


Diese vier waren Weihnachtsgeschenke:
Nelson - das Weihnachtskätzchen von Hannes Steinbach
Woody - der Weihnachswelpe von Hannes Steinbach
Bookless (Bd.1) - Wörter durchfluten die Zeit von Marah Woolf
Zum Tee in Kaschmir von Nazneen Sheikh

Flavia de Luce war als Büchersendung über 2 1/2 Monate unterwegs. Eine Frechheit!!!

"Himmlische Träume von Joanne Harris" ist übrigens der dritte Band von Chocolat! Leider ist diese Veröffentlichung bis vor kurzem total an mir vorbei gegangen. Dabei zählt Chocolat zu meinen Lieblingsbüchern.